Geschichtswissenschaft


Caterina Schürch, München: Like cracking a walnut with a sledge hammer“: Die diffizile disziplinenübergreifende Erschließung des Mechanismus der Anthocyan-Synthese, 1928–1938.

Vortrag im Rahmen des Kolloquiums Institute for Interdisciplinary Studies of Science. Der Vortrag beleuchtet ein disziplinenübergreifendes Forschungsprojekt der 1930er Jahre zur Frage, wie eine Gruppe von Pigmenten, die Anthocyane, in der Pflanze synthetisiert werden. Für diesen Vorgang interessierten sich Ende der 1920er Jahre sowohl VertreterInnen der Organischen Chemie als auch der Genetik. Erstere erforschten die […]

Weiterlesen

Vortragsreihe “Linie 4”: Erinnerung als politisches Mittel

Wie wird Geschichte für politische Zwecke benutzt und instrumentalisiert? Dieser Frage widmet sich Christoph Herkströter in der öffentlichen Vortragsreihe Linie 4, die die BGHS gemeinsam mit der vhs Bielefeld veranstaltet. In seinem Vortrag „Erinnerung als politisches Mittel. Die Gedenkstätte Buchenwald zwischen Antifaschismus der DDR und Opfergedenken der BRD“ betrachtet er am Beispiel der Gedenkstätte Buchenwald, […]

Weiterlesen