Schlagwort: »Geschichtswissenschaft«

Event
Christoph Markschies, Berlin: Was heißt ἀποκάλυψις? Was sind “Apokalypsen“? Antworten aus antiken Texten nebst einigen kritischen Bemerkungen zur Forschungsgeschichte


Event
Podiumsdiskussion


Event
Hartmut Leppin, Frankfurt a. M.: Die Geschichte von Edessa und die Möglichkeiten einer Globalgeschichte der Antike


Event
Yasmin Temelli, Bochum: Narration der Resilienz: Cabeza de Vacas Naufragios


Event
Inanna Hamaty-Ataya, Cambridge: Anthropological Epistemology and its Implications for the Philosophy of Science: The Case of Palaeolithic Knowledges


Event
Ulrike Ludwig, Münster: Politik und Wahrsagerei. Vorschlag zur Gewichtung eines Zusammenhangs


Event
Veronica Peselmann, Bielefeld: Materielle Affordanz. Handhabung und erinnerungskulturelle Verflechtungen in Künstlerbüchern des 20. Jahrhunderts


Event
Andrea Rapp, Darmstadt: Materialität im Kontext digitaler Editionen


Event
Carlos Spoerhase & Joergen Sneis, Bielefeld & Jacob Habinek, Linköping: “A Cosmopolitan Literary Tribunal“: New Perspectives on the Qualitative and Quantitative Study of the Nobel Prize in Literature (Projektbereich F)


Event
MA Studierende: Workshop MA Thesis / taller tesis MA


Event
Nicolai Hannig & Julian Schellong, Darmstadt: Die Kommodifizierung von CO2. Zur Umwelt- und Wissensgeschichte internationaler Klimapolitik, ca. 1970 – 2000


Event
Lisa Regazzoni, Bielefeld: Provincializing History? Eine historisch-ethnographische Betrachtung unseres Fachs


Event
Constanze Schmidt, Bielefeld: Downscaling als Teil der Wissensinfrastruktur? Die Nützlichkeit von regionalen Klimadaten am Beispiel des Geologischen Dienstes NRW


Event
Dipesh Chakrabarty, Chicago: The Climate of History in a Planetary Age


Event
Angelika Epple & Eleonora Rohland, Bielefeld: Race-Class-Climate-Gender: Diskussion über die Figur der ‚Vergleichsformation‘ und ihre Langlebigkeit (Projektbereich F)


Event
Präsentation der Bielefelder Studiengruppe “Homer“


Event
Svenja Blanke, Friedrich-Ebert-Stiftung Buenos Aires: Perspectivas profesionales para los Estudios de las Américas: observaciones desde la práctica


Event
Annabelle Littoz-Monnet, Genf: Governing Through Expertise. The Politics of Bioethics


Event
Franz Josef Arlinghaus, Bielefeld: Wenn der Akteur nur Eigendynamik im Kopf hat. Sich selbst tragende Prozesse als möglicher Antrieb für sozialen Wandel in der hochmittelalterlichen Stadt


Event
Teresa Malice, Bielefeld: ‚Ordinary Women‘ as Bystanders? Female Writings and Majority Society in Nazi Germany, Austria and Fascist Italy. History and Memory


Event
Rüdiger Uffmann, Bielefeld: Museum Wäschefabrik – von der Bürgerinitiative zum Museum


Event
Helga Lutz, Bielefeld: Grenzen des Vergleichens – Grenzen der Darstellbarkeit (Projektbereich E)


Event
Birgit Bergmann, Regensburg: Das Staatsbegräbnis Kriegsgefallener in Athen – Folge und Ausdruck der attischen Demokratie?


Event
Diana Negrín, San Francisco: Decolonial Spatialities for Conservation, Restoration and Territorial Re-Articulation in Western Mexico // Espacialidades decoloniales para la conservación, restauración y rearticulación territorial del Occidente de México


Event
Frank Uekötter, Birmingham: Warum gibt es eigentlich Monokulturen? Überlegungen zu einem welthistorischen Grundproblem


Event
Lilija Wedel, Bielefeld: Deutsche Werbung im späten Zarenreich als Quelle zur Geschichte transnationaler Verflechtungen des Russischen Imperiums


Event
Simon Groß, Bielefeld: Soziologie in den 50er Jahren: Helmut Schelsky in Hamburg (1948 – 1960)


Event
Achim Landwehr, Düsseldorf & Sina Steglich, London: Das Theoriezentrum zu Gast beim Kolloquium Vormoderne: “Diesseits der Geschichte“


Event
Lars Deile & Britta Hochkirchen & Silke Schwandt, Bielefeld: Geisteswissenschaftliche Praktiken des Vergleichens: Digital and Public Humanities?


Event
Opium Wars – Opium Cultures: Interdisciplinary Perspectives


Event
Laura Juárez, Universidad Nacional de La Plata, Argentinien: Escritores argentinos en el semanario ilustrado “El Hogar“. Desde la revista “Sur“ y la prensa periódica


Event
Andy Stirling, Sussex: On Uncertainty


Event
Scenarios – techniques and practices for doubling reality


Event
Robert Kindler, Berlin: Welt ohne Robben. Umwelt und Wirtschaft auf den Kommandeurinseln, 1917 – 1991


Event
Petra Schulte: tba.


Event
Leah Shopkow, Bloomington/IN: Reading Like a Historian: Another Unnatural Act?


Event
Willibald Steinmetz, Bielefeld: Grenzen des Vergleichens: Vergleichsverbote und empörende Vergleiche (Projektbereich E)


Event
Dewid Laspe, Bielefeld: Marathon und Salamis. Neue Erkentnisse und Forschungen zu den Entscheidungsschlachten der Perserkriege


Event
Ligia Fabris Campos, FGV Rio de Janeiro: Gender/Trans Rights in Brazil


Event
Martin Meiske, München: Die Geburt des Geoengineerings. Schichtarbeiter im Schatten imperialer Infrastrukturen


Event
Rebecca Earle, Warwick: Early Modern Europeans Confront the Dangers of Travel


Event
Chrysostomos Mantzavinos, Athen: Science, Institutions, and Values


Event
Claude Chevaleyre, Lyon: Visualizing Slaving and Human Trafficking in Early Modern China


Event
Friedrich Balke, Bochum: Havarie. Rahmungen eines Desasters


Event
Undine Stabrey, Bern: Unter Glas. Weltbild & Wissenschaft


Event
Elisa Ronzheimer, Bielefeld: Wissen erzeugen: Praxisformationen und die Institutionalisierung von Wissen (Projektbereich D)


Event
Celia Del Palacio, Universidad Veracruzana, Mexiko: Precariedades y violencias. Las múltiples crisis de los periodistas en América Latina hoy. Propuestas desde los márgenes


Event
Robrecht Declercq, Ghent: Which Kind of Copperbelt? A Transnational Perspective on the Commodity Frontiers of Copper (1900 – 1940)


Event
Melina Teubner, Bern: Sklavenschiffsköche, Ernährung und Diaspora im Südatlantik im 19. Jahrhundert


Event
Simon Große-Wilde, Bielefeld/Bochum: Stoffgeschichte


Event
Kirsten Kramer, Bielefeld: Wissen erzeugen: Transformationen ethnographischen Wissens (Projektbereich D)


Event
Henriette van der Blom, Birmingham: Long-distance Leadership: Cicero’s Letters After the Ides of March


Event
Pilar Riaño, University of British Columbia, Canada: Repairing on a Daily Basis: Violence, Chronicity and Memories in Contexts of Mass Violence. // Reparando en el día a día: violencias, cronicidad y memorias en contextos de violencia masiva


Event
Naomi Oreskes (Harvard University, Cambridge MA/USA): „Science on a Mission – How Military Funding Shaped What We Do“


Event
Niki Vermeulen, Edinburgh: The Francis Crick Institute. A Field Study on ‚Real‘ Interdisciplinarity and Architectures for Collaboration


Event
Inken Schmidt-Voges, Marburg: „Haus“ – Geschlecht – Sicherheit.


Event
Amir Theilhaber, Bielefeld: The Ethnological Collection of the Lippisches Landesmuseum in Peripheral Detmold


Event
Alexandra Ortiz Wallner, Berlin: Mundos del trabajo. Literatura y precariedad en Centroamérica


Event
Franz Josef Arlinghaus & Elena Esposito, Bielefeld: Anknüpfungs- und Kontrastpunkte zur Systemtheorie – (Re)Lektüre: Niklas Luhmann, Kultur als historischer Begriff


Event
Silke Schwandt, Bielefeld: Geschichtswissenschaft, Historisches Lernen und VR – Forschung, Vermittlung, Erfahrung


Event
Verena Winiwarter, Wien: Die fehlende zehnte planetare Grenze: Zu den Altlasten der industriellen Lebensweise


Event
Maike Lehmann, Bremen: Die Unübersetzbarkeit des Sowjetischen. Kritische Intellektuelle als gewöhnliche sowjetische Subjekte im westlichen Exil


Event
Tyson Ashley Retz, Stavanger: Das Theoriezentrum zu Gast beim Kolloquium Geschichtskulturen: Empathy and History


Event
Walter Erhart, Bielefeld: Gibt es Unvergleichliches?


Event
Stefanie Däne, Göttingen: Was ist der Seebund? Antike Quellen und moderne Definitionen zum Ersten Attischen Seebund auf dem Prüfstand


Event
MA-Studierende: Workshop MA Thesis / taller tesis MA


Event
Bettina Bock von Wülfingen, Berlin/Bielefeld: Zeugung unter dem Mikroskop 1850er bis 1900: Wie die moderne Familie das Problem der Erbschaft löste


Event
ZiF-Workshop: Competing Socialisms. The Sino-Soviet Rivalry in Africa during the Cold War


Event
Richard Kuba, Frankfurt: Plötzlich sensibel? Das neue Interesse an ethnographischen Sammlungen


Event
Antje Flüchter, Bielefeld: Die produktive Kraft des Vergleichens und die Notwendigkeit epochaler, sozialer und kultureller Kontextualisierung


Event
Annika Raapke, Göttingen: Pacotilles Between West Africa, France and the Caribbean, 1740-1780


Event
Anke Reinhardt, Bonn: Research Activities of International Organizations


Event
Ingo Stucke, Bielefeld: Der Archidiakon der Evangelischen Kirche von Westfalen – ein Amt an der Schnittstelle von verfasster Kirche und Diakonie oder kybernetisches Placebo?


Event
Video conference: Animal (Pre)History, Agency & Legacy


Event
Ruth Nattermann, Bielefeld/München: Transnationale Netzwerke, Emanzipation und Antisemitismus. Jüdinnen in der frühen italienischen Frauenbewegung


Event
Miriam Sénécheau, Freiburg: Materialität als Chance: Historisches Denken und geschichtskulturelle Perspektiven auf den Neandertaler


Event
Angelika Epple, Bielefeld: Praktiken des Vergleichens – Auf dem Weg zu einer Theorie des historischen Wandels


Event
Rene Pfeilschifter, Würzburg: Die Zirkusparteien als Ort von Zivilgesellschaft


Event
Demetrius Eudell, Wesleyan University: The Monocultural Origins of Multiculturalism


Event
Paulina Gennermann, Bielefeld: Krieg und Aroma. Die Bedeutung von Vanillearomen während des Ersten und Zweiten Weltkriegs


Event
Robert Heinz, Trier: Neoliberalismus, urbane Infrastruktur und die Regulierung des Raums in afrikanischen Städten: die matatus von Nairobi


Event
Franz Mauelshagen, Bielefeld: Die Expansion der Technosphäre in der ‚Großen Beschleunigung’. Ein Werkstattbericht


Event
Stefan Gorißen, Bielefeld: Eine vormoderne Exklave? Die Grafschaft Ravensberg als Teil der Vereinigten Herzogtümer im 16. Jahrhundert


Event
Felix Berge, München: Hören und Sprechen im Krieg: Informelle Kommunikation in der Mehrheitsgesellschaft des Nationalsozialismus, 1939 – 1945


Event
Mareike Späth, Hannover: Geschichte und Objekte. Provenienz und Bedeutung kolonialer Sammlungen


Event
José Manuel Barreto, Bogotá: Decolonizing Human Rights


Event
Lukas Engelmann, Edinburgh: Virus-Imagery: The History of Pandemic Visualization, HIV to Covid


Event
Sally Haslanger, MIT: Sex, Race, and Power: How to Stop Reproducing Social Hierarchy


Event
Michael Zeuske, Köln: Slaveries and enslaved people in Iberian America and the problem of Afro-Latinity


Event
Martin Carrier, Bielefeld: Wissenschaftliches Wissen und gesellschaftliche Entscheidung. Zu Wertfreiheit und Pluralität in der wissenschaftlichen Politikberatung


Event
Jörg Peltzer, Heidelberg: Fürstliche Rangerhebungen im Reich und England im 14. Jahrhundert


Event
Linda Keck, Bauhaus Universität Weimar: Bilder als Türen


Event
Samah Al Jundi-Pfaff, Friedland: Hakawati in Friedland – Objects and Hi/Stories Lived and Reshaped


Event
Frank Konersmann, Bielefeld: Von Guten und Bösen, von Tätern und Opfern. Bemerkungen zu Fallstricken von Biographien und Chancen ihrer Vermeidung in der Diakoniegeschichte


Event
Camilo Forero, Bielefeld: Fragmentación del tiempo: cambio medial en las Américas


Event
Treffen Profilbereich Global- und Verflechtungsgeschichte


Event
Videokonferenz: Afrikanische Diaspora(s) – neue Theorien


Event
Videokonferenz: Afrikanische Diaspora(s) – neue Theorien


Event
Right-wing populist gendered mobilization of affect. Examples from Australia and Germany


Event
FÄLLT LEIDER AUS !! – Linda Keck, Weimar: Bilder als Türen