Girls‘ & Boys‘ Day an der Universität

Anlässlich des Girls‘ & Boys‘ Day am 28. April gibt es an der Universität Bielefeld Angebote verschiedener Fakultäten und Einheiten: Schülerinnen können sich in technischen Berufen rund um Informatik, Mediengestaltung, Mathematik und Chemie ausprobieren. Zum ersten Mal gibt es an der Universität auch ein Angebot zum Boys‘ Day: Schüler erhalten Einblicke in das Studienfach Grundschullehramt. Neben Berichten aus dem Alltag der Studierenden, praktischen Experimenten und Campus-Führungen können Teilnehmer*innen auch echte Vorlesungen besuchen. Es gibt noch einige freie Plätze.


Freie Plätze gibt es noch bei insgesamt drei Angeboten:

Zum Girls‘ Day bietet die Junge Uni gemeinsam mit der Fachschaft der Technischen Fakultät ein Programm zu Informatik-Studiengängen an. Beim „Schnuppertag Informatik“ sind kurze Vorstellungen der Studiengänge und eine Campusführung mit Erfahrungsberichten geplant. Außerdem steht die Vorlesung „Big Data Analytics“ auf dem Programm. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen der Oberstufe.

Einen Tag als Chemikerin können Schülerinnen bei einer Veranstaltung des teutolabs „Ein Tag als Chemikerin – Energien der Zukunft?“ verbringen. Sie untersuchen regenerative Energien bei Experimenten in Laboren. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen der Klasse 8 bis 10/EF.

Zum Boys‘ Day bietet die Junge Uni einen Einblick in das Studienfach Grundschullehramt mit dem Angebot „Berufserkundung Grundschullehrer“. Der Studiengang wird vorgestellt, es gibt ebenfalls eine Campus-Führung und Schnuppervorlesungen in den Fächern Bildungswissenschaften, Mathe oder Deutsch. Dieses Angebot richtet sich an Schüler der Oberstufe.

Die Anmeldungen erfolgen jeweils über die Seiten des Girls’ Day und Boys‘ Day.

Weitere Anbote, die bereits ausgebucht sind:

Bereits ausgebucht sind die Girls‘ Day-Angebote des Bielefelder IT-Servicezentrum (BITS) und der Initiative Young Women in Theoretical Sciences: Das BITS bietet Schülerinnen die Möglichkeit, die Ausbildungsberufe in Fachinformatik und Mediengestaltung näher kennenzulernen. Geplant ist eine virtuelle Tour mit den Auszubildenden, die den Ausbildungsberuf vorstellen. Geplant ist auch ein Projekt mit dem Mini-Computer Calliope, bei dem ein Würfel programmiert wird. Bei den Young Women in Theoretical Sciences lernen die Teilnehmerinnen den Alltag als Forscherin der Mathematik kennen und bearbeiten Rätsel sowie Knobelaufgaben.