Kooperation der Kunsthalle Bielefeld mit dem Bielefeld Research and Innovation Campus (BRIC)

09.11.2021
von: Universität Bielefeld

Kunsthalle Bielefeld und BRIC – Bielefeld Research and Innovation Campus – kooperieren künftig im Rahmen gemeinsamer Projekte.

Museen engagieren sich zunehmend im digitalen Raum. Die Kunsthalle Bielefeld hat binnen eines Jahres – unter den Vorzeichen der Pandemie – mehrere neue Online-Angebote entwickelt. Mit den Zielen der Digitalisierung ihrer Arbeitsprozesse sowie der Schaffung neuer Vermittlungsformate für die Kulturelle Bildung hat die Kunsthalle Bielefeld unter ihrer neuen Leitung Christina Végh eine Digitale Strategie erarbeitet, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden soll. BRIC wurde im Jahr 2019 als Initiative von Universität und Fachhochschule Bielefeld, Stadt Bielefeld und Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld mit dem Ziel gegründet, das lokale Innovationsökosystem zur systematischen Entwicklung strategischer Forschungs- und Innovationspartnerschaften zwischen Wissenschaft und Unternehmen sowie Institutionen auf Basis erfolgreicher Forschungskooperationen zu nutzen.

Im Rahmen der aktuellen Kooperation erarbeiten Mitarbeiter*innen von Universität und Fachhochschule gemeinsam mit dem Digitalteam der Kunsthalle Bielefeld zunächst ein partizipatives Vermittlungsformat für die in Kürze öffentliche Virtuelle Kunsthalle. Darüber hinaus ist eine Augmented-Reality-Anwendung für den Skulpturenpark der Kunsthalle geplant.

Professor Dr. Reinhold Decker, Prorektor für Informationsinfrastruktur und Wirtschaft der Universität Bielefeld: „Die Kooperation mit der Kunsthalle zeigt sehr schön, wie BRIC seinen Anspruch in die Tat umsetzt: technisch anspruchsvolle Projekte mit regional bedeutsamen Partner*innen auf den Weg zu bringen, die alle Beteiligten weiterbringen. Die BRIC-Partner*innen verstehen sich dabei als Katalysator für Innovation – in diesem Fall profitieren Kunst und Kultur.“

Herbert Vogel, Geschäftsführer BRIC GmbH: „Es war mir ein persönliches Anliegen, die Kunsthalle mit der Universität und der Fachhochschule zusammenzubringen – alles drei Institutionen mit großer Bedeutung für Bielefeld und die Region. Wir beschreiten diesen Weg der Vernetzung weiter gemeinsam und nutzen dabei das in den Hochschulen vorhandene Wissen. In meinen Augen ist das ein großer Gewinn und bringt die Stadt als Ganzes voran.“

Christina Végh, Leiterin der Kunsthalle Bielefeld: „Ich freue mich sehr über diese Kooperation. Große Dinge entstehen immer gemeinsam, zukunftsgerichtete Kräfte in der Stadt und in der Region zu bündeln, ist uns daher wichtig. Mit BRIC haben wir einen Kooperationspartner mit großer Expertise und enormem Engagement gefunden. Ich freue mich, unseren ‚digitalen Weg‘ gemeinsam zu gehen, gegenseitig voneinander zu lernen und dabei zahlreiche Menschen von nah und fern auf neue Art und Weise zu begeistern.“