Skip to main content

Lade Veranstaltungen
Fortbildung, Vortrag

Vortragsreihe Medizinische Forschung: „Ergebnisse des BMG-geförderten Projektes KINBIOTICS: KI-basierte Entscheidungsunterstützung zur Antibiotika-Therapie“, Prof. Dr. Philipp Cimiano, Technische Fakultät, Universität Bielefeld

10.04.2024
16:00 - 18:00
CITEC

Die Vortragsreihe Medizinische Forschung der Medizinischen Fakultät OWL findet im Semester (außer in den Schulferien) mittwochs um 17:00 Uhr (~1Std.), derzeit primär via Zoom-Videokonferenz, statt.

Ziel der Veranstaltung ist der Austausch und die Vernetzung der Forschenden und Forschungsinteressierten im Bereich der medizinischen und medizinrelevanten Forschung.

Forschende der Medizinischen Fakultät OWL, der drei Krankenhausträger, die gemeinsam das Universitätsklinikum OWL bilden (Evangelisches Klinikum Bethel, Klinikum Bielefeld, Klinikum Lippe) sowie forschungsinteressierte niedergelassene Ärzt*innen in OWL präsentieren Ihre aktuellen Forschungsprojekte und tauschen sich zu Ihrer Forschung und neuen Projektideen aus. Kolleg*innen anderer Fakultäten, dem HDZ sowie nationaler und internationaler Institute sind als Redner*innen und/oder Diskutant*innen ebenfalls herzlich willkommen.

Abstract des Vortrags von Prof. Dr. Philipp Cimiano:

Die künstliche Intelligenz spielt in diversen Bereichen der Medizin eine immer größere Rolle. So können KI-basierte Systeme die Diagnostik und Therapie unterstützen, indem sie anhand von aus Daten gelernter Modelle Vorhersagen für eine Diagnose, ein Outcome oder eine geeignete Therapie machen.

KINBIOTICS hat in diesem Zusammenhang einen umfangreichen Datensatz für das Training von KI-basierten Algorithmen zur Vorhersage der Wirkung von Antibiotika im Falle einer Sepsis erzeugt. Ziel des Projektes war es, moderne KI-Verfahren für die Vorhersage der Wirksamkeit und Nebenwirkungen für individuelle Patient*innen zu trainieren. Darüber hinaus sollte dieses Forschungsvorhaben eine Blaupause für die klinische Integration derartiger Entscheidungsunterstützungssysteme liefern.

Das von 2020 bis 2024 durch das Bundesministerium für Gesundheit geförderte Projekt wurde von Prof. Dr. Philipp Cimiano an der Universität Bielefeld koordiniert und involvierte alle Träger des UK OWL (EvKB, Klinikum Bielefeld, Klinikum Lippe).

Im Rahmen der Veranstaltung werden die wichtigsten Ergebnisse des Projektes öffentlich präsentiert:

1) Entwicklung eines KI Systems zur Vorhersage einer Erst-Antibiose anhand von Daten der drei Träger des UK OWL

2) Entwicklung einer schnellen Erreger-DNA-Sequenzierungs-Methode  basierend auf der Nanoporen-Technik zur Vorhersage des Erregers in wenigen Stunden und dessen prototypische Umsetzung

3) Umsetzung  eines lokalen Resistenz- und Erregerobservatoriums und dessen Evaluation mit niedergelassenen Ärzt*innen

4) Evaluation des KI Systems mit Kliniker*innen der drei Träger

5) Entwicklung eines Konzeptes zur Integration des KI Systems in den klinischen Alltag

Alles auf einen Blick: