Skip to main content

Lade Veranstaltungen
Theater

Psycho-Pass (Theaterstück)

Nach „Death Note“, „Chihiros Reise ins Zauberland“ und „Detektiv Conan: Die gefallene Blüte“ präsentiert das Anime-Theater eine Inszenierung frei nach „Psycho-Pass“: Opfer des Systems
Japan, 2118
Durch den technischen Fortschritt ist es nun möglich, das Gewaltpotential eines Menschen durch Analyse seiner Psyche festzustellen, weshalb man dazu übergegangen ist, die Bevölkerung laufend zu überwachen und ihre Daten im “Psycho-Pass” festzuhalten. Eine dunkle Färbung auf dem digitalen Psycho-Pass verweist auf einen gestressten seelischen Zustand. Alle, die einen bestimmten Wert überschreiten, werden festgenommen und therapiert oder in Härtefällen gleich eliminiert.
Akane Tsunemori kommt frisch von der Polizeiakademie und wird den Enforcern zugeteilt. Jener Einheit, die Jagd auf potentielle und wahrhaftige Gewalttäter macht. Schnell muss sie feststellen, dass es sich bei ihrer neuen Einheit um ein hartes Pflaster handelt, setzt man doch hier unter der Leitung von Inspektor Nobuchika Ginoza selbst potentielle Kriminelle und Gewalttäter wie Shinya Kogami, Shusei Kagari und Shion Karanomori ein, um sich deren Erfahrung und ihr Wissen um das Verhalten solcher Leute zu Nutzen zu machen, und geht dabei das Risiko ein, dass sie sich irgendwann auch selbst gegen ihre Einheit stellen könnten…
Eines Tages wird Yosuke Takahashi, ein in seinem Freundeskreis hoch angesehener Softwareentwickler, tot aufgefunden, nachdem ein Restaurantbesuch mit seiner Frau Megumi ein unangenehmes Ende fand. Seid dabei, wenn Akane Tsunemori und ihr Team aufklären, wie in einem Staat der totalen Überwachung eine solche Gewalttat geschehen konnte.

Juni 2024 – Uni Bielefeld – Hörsaal 7 – Eintritt frei
12.06., 13.06., 16.06., 17.06., 22.06., 23.06.Spielzeiten sind unter der Woche ab 19:00 Uhr und am Wochenende ab 15:00 Uhr und wir rechnen derzeit mit einer Dauer von 2:30h, inklusive Pause.

Alles auf einen Blick: