Zwischenfall im Kältewerk: Tetrafluorethan freigesetzt


Autor*in: Universität Bielefeld

Am Donnerstag, 4. Mai 2023, ist bei Umbauarbeiten einer Kältemaschine in der Energiezentrale der Universität Bielefeld („Kältewerk“, an der Straße Erfahrung 26) das Kühlmittel Tetrafluorethan (Handelsname R-134a) in erheblichem Umfang freigesetzt worden. Die Arbeiten wurden durch eine Fachfirma durchgeführt, die der Universität den Vorfall am Freitagmorgen meldete. Trotz sofort eingeleiteter Absperrmaßnahmen und dem umgehend erfolgten Not-Aus der Maschine konnte der Verlust des Kältemittels nicht verhindert werden. Die Universität hat das Umweltamt der Stadt Bielefeld über den Zwischenfall informiert. Eine Gefährdung für Mensch und Natur hat zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Tetrafluorethan ist ein farbloses und geruchsarmes Gas. Es ist ein Standardmittel für den Betrieb von Kühlanlagen.