Neu an der Universität Bielefeld: Digital Health Management

18.02.2021
von: Universität Bielefeld

Ab April beginnt eine neue Weiterbildung zum Thema E-Health für Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen und in Pflegeeinrichtungen an der Universität Bielefeld. Die einjährige Weiterbildung wird im Rahmen des Fernstudiums Angewandte Gesundheitswissenschaften an der Universität Bielefeld berufsbegleitend angeboten. Sie vermittelt vertiefende Kenntnisse zu E-Health, zum Prozess der Digitalisierung und den Einsatzmöglichkeiten im Gesundheitswesen. Bewerbungen sind bis zum 15. März möglich.

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine einschlägige Berufspraxis. Das Studium beginnt am 1. April in digitaler Form. Vermittelt wird ein Überblick über den digitalen Wandel und die weitreichenden Einsatzmöglichkeiten. Fachkräfte werden dazu befähigt, Chancen und Risiken von E-Health-Anwendungen für das Gesundheitswesen und für das eigene Arbeitsfeld zu erkennen. Sie lernen Potenziale für eine bessere Gesundheitsversorgung einschätzen, aber auch den Nutzen für eine bessere Zusammenarbeit, Arbeitsorganisation und Kommunikation erkennen. IT-Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Wer das Fernstudium absolviert, kann es mit einem Universitätszertifikat als Digital Health Manager*in abschließen. Es besteht auch die Möglichkeit, in einem anderen Schwerpunkt ein Universitätszertifikat in den Bereichen Gesundheits- und Personalmanagement, Gesundheits- und Präventionsberatung, Case Management (DGCC) oder Pflegeberatung nach Paragraf § 7a des Sozialgesetzbuches XI zu erwerben.

Weitere Informationen:
Studienangebot und Bewerbungsverfahren: https://fag.uni-bielefeld.de