Gesundheitskurs

Mental Load: Wie Familien die mentale Belastung mindern und Verantwortung fair-teilen können (Gesundheitsangebot)

Do 07.04.2022
09:00 – 12:30

Dozentin: Laura Fröhlich (Journalistin und Buchautorin)

Sie setzt sich als Expertin mit Mental Load und seinen Folgen auseinander und veröffentlichte im Sommer 2020 einen Ratgeber mit dem Titel: „Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles. Was Eltern gewinnen, wenn sie den Mental Load teilen“.

https://www.froehlichimtext.de/


Beschäftigte, die Eltern sind oder Angehörige versorgen

Mental Load heißt, an alles denken zu müssen, was die Familienorganisation betrifft. Arzttermine ausmachen, Kinderkleidung kaufen, an den Geburtstag denken – das alles kommt zu Haushalt, Kinderbetreuung und -erziehung noch dazu.

Eltern und Menschen, die Angehörige versorgen, sind schnell überlastet, vorallem, wenn sie berufstätig sind. Die mentale Überlastung, auch„Mental Load“ genannt, betrifft besonders oft Frauen und führt nebenpsychischer Belastung auch zu finanziellen Nachteilen, raubt Ressourcen für Hobbys, verhindert Erholung und Selbstfürsorge und hat Auswirkungen auf das Berufsleben.

Männer wie Frauen fühlen sich betroffen: Von Frauen wird Care-Arbeit erwartet und setzen sie sich selbst unter Druck. Männer haben damit zu kämpfen, dass ihnen Sorgearbeit nicht zugetraut wird oder Arbeitgeber ihnen verwehren, sich Zeit für die Familie zu nehmen. Grund für die Problematik sind vor allem stereotype Rollenbilder, die es zu hinterfragen gilt. Mental Load ist auch der Auslöser für Konflikte in der Partnerschaft rund um die Frage: “Hättest du doch etwas gesagt. dann hätte ich dir geholfen.” Wie schaffen wir es, die Verantwortung für Familienorganisation sichtbar zu machen, Mental Load zu verhindern und die Arbeit zuhause sowohl zu reduzieren als auch gerecht zu verteilen?
Mit verschiedenen Übungen und viel Hintergrundinformation lösen wir das Problem und sorgen dafür, dass Care-Arbeit endlich sichtbargemacht und geschätzt wird.


Online via Zoom, angemeldete Teilnehmer*innen bekommen den Zugangslink im Vorfeld.Bitte melden Sie sich über den untenstehenden Link an (nutzen Sie hierfür bitte Ihre Uni-​Mailadresse).

→ Hier gehts zur Anmeldung

Kontakt

  • Gesundheitsmanagement
gesundheitsmanagement@uni-bielefeld.de


Raum:


Zielgruppe:
Lehrende und Forschende, Mitarbeitende in Technik und Verwaltung, Wiss. Nachwuchs

Öffentlichkeit:
universitätsintern

Link zur Event-Website

Tags