Lade Veranstaltungen

Die Grenzen der Ordnungen: Transgressionen und ihre Produktivität in der Antike. Eine wissenschaftliche Tagung aus Anlass des 60. Geburtstages von Raimund Schulz und Uwe Walter

30.09.2022 - 01.10.2022
13:00 - 16:30
Gebäude X
« Zurück zur Übersicht

Im Zentrum der Tagung steht die Wechselwirkung von Ordnungen, ihren Grenzen und deren Transgressionen in antiken Gesellschaf­ten. Dabei liegt der Akzent auf dem gesellschaftli­chen Umgang mit Grenzen und Transgressionen und insbesondere nach dem ent­wicklungs­inhärenten Potenzial von Grenzüberschreitungen. Die Produktivität von Transgressionen wird dabei in verschiedenen Kontexten, gesellschaftlichen Feldern und Räumen anhand von to­pographischen, politischen, rechtlichen, anthropologischen, sozia­len, wirtschaftlichen und ethnographischen Fallbeispielen beleuch­tet und problematisiert.

Den Ausgangspunkt der Tagung bilden somit Themen, die seit Jah­ren zu den Forschungsin­teressen der beiden Jubilare gehören. Das Kolloquium möchte den Rahmen für einen kolle­gialen Austausch mit Forschenden aus dem In- und Ausland bieten.

Alles auf einen Blick:

  • Veranstalter: Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie – Abt. Geschichtswissenschaft
  • Ort: Gebäude X
  • Raum: X-A2-103
  • Zeit: 30.09.2022 - 01.10.2022, 13:00 - 16:30
  • Zielgruppe: Lehrende und Forschende, Studierende, Wiss. Nachwuchs
  • Öffentlichkeit: universitätsintern