Loading Veranstaltungen
Konferenz

Conflicts over Women’s and Gender Rights: Ambivalences and Contradictions

ZiF-Forschungsgruppe Abschlusskonferenz

10.03.2022 - 12.03.2022
11:00 - 13:00
Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)
« Zurück zur Übersicht

Im akademischen Jahr 2020/21 haben die Leiterinnen PD Dr. Alexandra Scheele, Prof.in Dr. Julia Roth und Prof.in Dr. Heidemarie Winkel (alle von der Universität Bielefeld) gemeinsam mit mehr als 20 Fellows aus verschiedenen Disziplinen die spezifischen Mechanismen und Muster von Auseinandersetzungen um Frauen- und Genderrechte in unterschiedlichen Kontexten weltweit analysiert. Dazu gehörte die theoretische Aufarbeitung der Ursachen und Strukturen von Geschlechterungleichheit, wie z.B. globaler Kapitalismus, Neoliberalismus, Nationalismen, autoritäre Staaten oder fundamentalistische Religionen, sowie die Rekonzeptualisierung von Gleichheitsvorstellungen in ausgewählten Kontexten und die empirisch fundierte Rekonfiguration von Kämpfen um Frauen- und Genderrechte. Auf diese Weise wurde die inhärente Umstrittenheit von Gleichheitsrechten und die Entwicklung von Gleichheitsgrundsätzen als ein global umkämpftes Terrain in den Blick genommen – mit Arbeitsteilung, Staatsbürgerschaft und Religion als empirischen Arenen.

In der Abschlusskonferenz will die Gruppe die zentralen Muster und gemeinsamen – verbindenden – Elemente in den Konflikten um Genderrechte näher beleuchten, um die Mechanismen der Auseinandersetzung besser zu verstehen. Vor allem sollen die Ambivalenzen, Widersprüche und Spannungen zwischen dem, was in den Kämpfen um Gleichberechtigung erreicht wurde, einerseits und den aktuellen Rückschlägen und Angriffen andererseits angesprochen werden.

An der Veranstaltung werden folgende Hauptredner teilnehmen:

    • Prof. Shirin Rai (University of Warwick). Sie ist eine interdisziplinäre Wissenschaftlerin, die sich intensiv mit den Themen Gender, Governance und Entwicklung sowie Politik und Performance beschäftigt hat.

 

  • Prof. Nadje Al-Ali (Brown University). Sie befasst sich mit feministischem Aktivismus und geschlechtsspezifischer Mobilisierung mit Schwerpunkt auf Irak, Ägypten, Libanon, Türkei und der kurdischen politischen Bewegung.

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache abgehalten und wird in einer hybriden Form stattfinden. Bitte melden Sie sich bei Marina Hoffmann an und geben Sie an, ob Sie persönlich (die Plätze sind begrenzt und nur im Rahmen der 2G+ Regelung möglich) oder online teilnehmen möchten.

E-Mail: marina.hoffmann@uni-bielefeld.de

Alles auf einen Blick:

  • Veranstalter: Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)
  • Ort: Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)
  • Raum: ZiF
  • Zeit: 10.03.2022 - 12.03.2022, 11:00 - 13:00
  • Zielgruppe: Lehrende und Forschende, Studierende, Wiss. Nachwuchs
  • Öffentlichkeit: universitätsintern
  • Anmeldung: Link zur Event-Website